Meditation kann vielfältige Formen annehmen. Besonders interessant finde ich die gemeinsame Meditation mit anderen Menschen. Gemeinsame Meditation hat den Effekt, dass sich deine Energie dadurch merklich erhöht. Das hat sogar für noch nicht, bewusst, energiefühlige Menschen, spätestens nach ein paar Tagen, einen spürbaren Effekt.

 

So hat es sich ergeben, dass es schon einige Treffen diesbezüglich bei uns in Discord gab. Hä?! Mediation im Sprach Chat? Nein wir haben uns nur vor Beginn der Meditation und nach der Meditation zum Gespräch getroffen und zu einer gemeinsamen Zeit verabredet. Wir haben besprochen, welche Erfahrungen jeder Teilnehmer bisher hat und denen Tips gegeben, wie sie das anstellen können, die noch nicht (gemeinsam oder alleine) meditiert haben. So kam es, dass wir ganz unterschiedliche Methoden dabei hatten, von der Sitzmeditation, Shavasana bis zur dynamischen Bewegungsmeditation. Jeder profitiert auf seine Weise von dieser Begegnung.

 

Zur Mediation haben sich alle Beteiligten zu ihrem gewohnten Meditationsplatz und weg natürlich vom PC begeben. Wir haben versucht, uns gegenseitig wahrzunehmen. Der eine nimmt da visuelle Hypnagogien (innere Bilder) wahr. Ich fühle die anderen zb mehr. Ich spüre die Energie des anderen. Diese Verbundenheit mit der Gruppe intensiviert meine Meditation. Gemeinsame Meditation ist eine Win-Win Situation, in der alle beteiligen profitieren. Die Energie wird dadurch insgesamt sehr viel stärker. Man verbindet sich als Gruppe und du kannst dich anschliessend über die Erfahrung austauschen.

 

Dann gab es die Frage, ob man sich überhaupt so tief mit anderen Menschen verbinden mag? Und wir hatten die Idee, dass man das gar nicht muss. Ich glaube man verbindet sich sowieso immer nur so tief, wie man das selbst zulassen möchte und es einem gut tut. Gemeinsame Mediation, kann ja auch helfen einfach regelmäßiger ans meditieren zu kommen. Und so kann man die Gruppe als Motivation nutzen.

 

Wie lange geht sowas? Wir halten uns an den schwächsten der Gruppe. Beim letzten mal waren es 40 Minuten, weil alle bereits Mediationserfahrungen hatten. Wir können uns aber auch zu kürzeres Zeiten verabreden, weil man als Anfänger lieber öfter mal kurz meditiert, als einmal und nie wieder. Eine kürzere Zeit könnte zb. 20 Minuten sein. Wir könne das individuell abstimmen. Du musst keine Meditationserfahrungen mitbringen.

 

Wann meditiert ihr immer? Bis jetzt gibt es noch keinen festen Termin. Wenn es sich aber abzeichnet, dass das gewünscht wird, können wir einen festen Termin finden. Wir haben uns bisher spontan in Discord verabredet. Im Textraum Termine, kann jeder Termine anpinnen und ein Treffen initiieren. Du bist eingeladen die Plattform und das was dort stattfindet selbst mit zu gestalten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© istdaseintraum@gmail.com