Senoi Stunde

Sonntags um 20h treffen wir uns wieder regelmässig zur Traumanalyse Stunde im Discord. Ihr findet uns im Voice Chat im Raum Senoi Stunde.

 

Wir erzählen uns unsere Träume der vergangenen Nacht oder der vergangenen Woche und versuchen sie gegenseitig zu interpretieren. Der Austausch mit anderen Menschen hilft dir,  deine Träume aus einem anderen Blickwinkel zu sehen und einen Grund zu haben, um die Träume regelmässig zu erinnern. Fühle dich herzlich eingeladen, uns einmal zu besuchen. Wir freuen uns immer über neue interessante Menschen, mit denen wir uns austauschen können. Erfahrung in der Traumanalyse ist nicht norwendig.  Die Senoi Stunde wurde  ursprünglich aus dem www.klartraumforum.de initiiert. Da unsere Treffen dort damals eingeschlafen sind, versuche ich das Treffen auf der Discord Plattform zu reaktivieren und eben für alle Interessieren zu öffnen.

 

Was bedeutet das Wort Senoi?

 

Die Senoi sind ein Volkstamm aus Malaysia, der nach Aussagen einiger Traumforscher, eine ausgeprägte Traumkultur besitzt. Zu ihren Traditionen gehört es, sich am Morgen den Traum der letzten Nacht zu erzählen. Unsere Idee war es auch bei uns eine Traumkultur zu entwickeln und dazu bei zu tragen, dass der Traum als Teil des Lebens verstanden wird.

 

Ausführliche Infos über die Senoi, findet ihr in Patricia Garfields Buch - Kreativ träumen, in Robert Wolffs Buch, Das Lächeln der Senoi oder im englischsprachigen, The mystique of dreams von William Domhoff. Hier habe ich mal aus den oben genannten Büchern für meinen Podcast vorgelesen.

 

Muss ich Erfahrung im Traumdeuten haben?

 

Nein - wir machen das ganz intuitiv und jeder auf seine Weise. Ich persönlich deute Träume im Hinblick auf das was ich vom Wachleben einer Person weiß. So darf ich fremde Menschen erst einmal kennen lernen. Und ein anderer Besucher der Senoi Stunde hat wieder eine andere individuelle Art, auf den Traum zu schauen. Es geht auch eher darum jemandem zu helfen, den eigenen Traum zu deuten und zu einer vielseitigen Interpretation zu gelangen. Andere Menschen deuten Träume vielleicht eher archetypisch. Und das ist gerade das Interessante, denn in der Gruppe entstehen so verschiedene Perspektiven auf den Traum. Jeder Mensch schaut durch verschiedene Bewusstseinsfilter und so enstehen auch verschiedene Sichtweisen. Eine gegenseitige Traumanalyse sollte immer nur als ein Angebot verstanden werden. Niemand muss eine Trauminterpretation für sich annehmen. Ich entscheide immer selbst, ob sich eine Interpretation für mich stimmig anfühlt. Wenn ihr mal den unten verlinkten LIVE Mitschnitt der Senoi Stunde von 2015 anhört, merkt ihr vielleicht, dass es auch eher darum geht, jemanden anzuregen, selbst zu einer Lösung zu kommen, die für den "Traumbesitzer" stimmig ist.

Hier findet ihr einen Audio Mittschnitt einer vergangen Senoi Stunde, die 2015 mit Uefken, Traumbewusstsein und mir, statt gefunden hat.

 

So könnt ihr euch das mal anhören und entscheiden, ob das für euch in Frage kommt. Bitte beachtet, dass die Ansage am Ende nicht mehr aktuell ist. Senoi findet jetzt hier auf Discord statt und nicht mehr im Teamspeak. Wie ihr das Programm Discord installiert und auf unseren Server gelangt, könnt ihr der Hauptseite entnehmen.

 

Zweitens waren wir, als das Audio aufgenommen wurde, eine sehr vertraute Gruppe, die schon fast zwei Jahre regelmässig gemeinsam Träume gedeutet hat.  Wundert euch nicht über die Offenheit, die wir an den Tag legen und mit der wir über unsere Träume und privaten Themen sprechen. Das ist mit der Zeit langsam so entstanden und Ergebnis eines längeren gruppendynamischen Prozesses gewesen. Niemand muss so offen sein.  Jeder entscheidet selbst was er von sich Preis gibt. Und normalerweise wird auch nichts mit geschnitten, es sei denn das wird mit allen anwesenden abgesprochen.

 

Wenn ihr dazu kommen wollt, müsst nicht direkt euren Traum erzählen. Ihr könnt auch einfach erst mal nur zuhören. Manche wollen ihren Traum auch nur mal erzählen und nicht deuten, weil ihnen dieses hilft, den Traum stärker in das Leben zu integrieren. Das ist auch ok und kann wichtig für dich sein, denn wo erzählt man heutzutage in unserer Kultur schon seine Träume?

 

Warum wir Träume deuten?

 

Wenn wir über unserer Träume reden, schenken wir so unseren Träumen und somit unserer unbewussten Seite, Beachtung. Das hilft uns, eine bessere Traumerinnerung und einen besseren Zugang zu unseren unbewussten Lebensthemen zu entwickeln. So kann man den Traum als Mittel zur psychologischen Aufarbeitung nutzen. Der Traum ist mein Freund geworden, der mir einen Einblick in mein Unbewusstes schenkt. Ich benutzte den Traum um Alltagsprobleme zu lösen, als auch zur spirituellen Entwicklung. Ich habe durch die Senoi Stunde den Traum als einen Teil meiner Realität erkannt. Und ich habe von den anderen Besuchern sehr viel über Traumdeutung gelernt.

 

Das erinnern an den Traum, hilft  beim erlernen des luziden Träumens. Ein luzider Traum ist ein Traum, indem man sich bewusst ist, dass man träumt. Regelmässiges Traum erzählen, ist genauso wirkungsvoll, wie das Führen einen Traumtagebuches.

 

Manchmal hat auch keiner eine Traumerinnerung, dass passiert auch, dann ergibt sich oft einfach ein anderes Gespräch. Die Gruppe bildet sich jedesmal neu, so dass immer wieder verschiedene Synergien in so einem Gespräch entstehen können oder auch manchmal nicht zu Stande kommen. Oft entstehen aus den Träumen dann andere psychologische oder philosophische Gesprächsthemen und natürlich auch Gespräche über das Klarträumen. Es ist jedes mal spannend, wie sich das Gespräch entwickelt. Ich freue mich, wenn jemand vorbei kommt und einen Traum mitbringt oder einfach erstmal nur zu hört oder einfach Interesse für Träume mitbringt.

 

Also kommt zur Senoi Stunde. Immer Sonntags 20h im Voice Chat des Discord Bewusstsein Servers. Wir freuen uns auf Dich!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© istdaseintraum@gmail.com